Glattfelden braucht einen bewährten Gemeinderat

Marco Dindo, Wiederwahl in den Gemeinderat

Zu meiner Person

Seit 14 Jahren lebe ich in Glattfelden, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter. In den letzten 13 Jahren habe ich mich mit grosser Begeisterung und Engagement für die Schule, und die letzten vier Jahre zusätzlich als Gemeinderat, für die Gemeinde eingesetzt.

Was mich für dieses Amt auszeichnet

Mein Einstieg in die Schulpflege erfolgte 2005. Von 2006 bis 2010 war ich Vizepräsident der Schulgemeinde, von 2010 bis 2014 Präsident der Schulgemeinde. Seit 2014 bin ich als Schulpräsident im Gemeinderat mit dem Ressort Vorsteher Schule und Bildung. Ebenfalls seit 2014 bin ich zusätzlich der 2. Vizepräsident im Gemeinderat.

Es ist mir in den letzten vier Jahren gelungen, zusammen mit der Schulleitung, den Lehrpersonen, der Schulverwaltung und dem Gemeinderat, die Schulgemeinde professionell in die Einheitsgemeinde zu überführen.

Herausforderungen für die nächste Legislatur

a) Finanzielle Mittel

Mit den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln muss die bestehende Infrastruktur unterhalten, und durch die entsprechende Bevölkerungszunahme an die neuen Bedürfnisse angepasst werden.

b) Das Gewerbe

Dies muss durch zusätzlich geplante Bauten in der Gewerbezone erweitert werden. Zudem müssen die heutigen Möglichkeiten durch Veranstaltungen, Wettbewerbe und der Zusammen­arbeit mit den bestehenden Firmen noch erweitert werden. Zudem müssen wir die Migrantinnen und Migranten sowie die Sozialhilfebezügerinnen und Sozialhilfebezüger in den Arbeitsprozess integrieren. Damit könnten die bereits hohen Kosten im Sozialumfeld entlastet werden.

c) Das kulturelle Angebot

In diesem Umfeld hat sich in den letzten vier Jahren sehr viel bewegt. Hier können wir uns trotzdem noch weiter entwickeln. Z.B. durch die Erhöhung des Bekanntheitsgrades in verschiedenen Themen wie beim Kinoprogramm und dem Schreibdienst. Sehr erfreulich ist, dass das Angebot einer Disco bei verschiedenen Altersgruppen sehr gut angekommen ist.

d) Verkehr und Sicherheit

Die Verkehrssituation muss langfristig und lösungsorientiert für die Bewohnerinnen und Bewohner angegangen werden. Mit weiteren Tempo 30 Zonen auf Nebenstrassen können wir der Gefahr von Unfällen entgegenwirken und bestehende, gefährliche Zonen entschärfen.

Das Littering muss noch intensiver durch die Kommission Sicherheit bekämpft werden. Es kann nicht sein, dass der Werkhof und die Mitarbeiter des Hausdienstes früh am Morgen vor Schulbeginn zuerst Glasscherben, Pizzakartons etc. wegräumen müssen.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt von vielen Herausforderungen, welche mit einem gut funktionierenden Gemeinderat zu bewältigen sind.

Liebe Stimmbürgerinnen und Stimmbürger

Auch die nächsten vier Jahre werde ich mich weiterhin für unsere schöne und tolle Gemeinde einsetzen, und dies wie immer mit voller Motivation und grossem Engagement.

Ich freue mich, dass Sie meine Kandidatur als Gemeinderat unterstützen.

Gesamterneuerungswahlen am 22. April 2018

Geschätzte Stimmbürger, bitte sehen Sie unten, welche Kandidaten durch die SVP Sektion Glattfelden unterstützt werden:

Marco Dindo
Bisher: 13 Jahre Schulpflege, davon 8 Jahre Schulpräsident (bereits 4 Jahre im Gemeinderat)
Neu: Kandidatur als Gemeinderat

Adrian Rösti Bisher: 8 Jahre Schulpflege Neu: Kandidatur als Schulpräsident

Andreas Keiser Neu: Kandidatur für die Rechnungsprüfungskommission

Daniel Gartmann Neu: Kandidatur für die Schulpflege

Das Wahlbüro wird mit der neuen Gemeindeordnung an der Gemeindeversammlung gewählt. Folgende Kandidaten stellen sich erneut zur Verfügung:

Tanja Rösti Bisher: 4 Jahre Wahlbüro Raphael Maag Bisher: 8 Jahre Wahlbüro Christian Meier Bisher: 12 Jahre Wahlbüro

Danke im Voraus für Ihre geschätzte Unterstützung unserer Kandidaten

GDPR – Warum Unternehmen jetzt handeln müssen

Neue EU Datenschutz-Grundverordnung
Personenbezogene Daten sind für Unternehmen heutzutage eine der wichtigsten Währungen – wertvoll und gleichzeitig besonders schützenswert. Um mit diesen sensiblen Informationen arbeiten zu dürfen, gelten strenge Vorschriften, wie die neue EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO, Engl.: General Data Protection Regulation, GDPR), die am 25. Mai 2018 offiziell in Kraft tritt.

Im Vordergrund stehen dabei der Schutz der Bürger bei der Verarbeitung persönlicher Daten sowie die Gewährleistung des freien Datenverkehrs innerhalb der EU. Die neuen Regelungen bieten datenschutztechnisch viele Vorteile. Unternehmen stellt sie jedoch vor grosse Herausforderungen!

Die Regelkonformität muss bis Mai 2018 sichergestellt sein. Mit GDPR wird das Rad zwar nicht neu erfunden. Aber es kommen neue Regelungen hinzu und bestehende werden detaillierter gefasst.

17. Wirtschaftsforum im Salto Natale

Es war das Jahreshighlight der Flughafenregion Zürich!

Genialer Auftritt vom Hirnforscher Prof. Dr. Lutz Jäncke, einem Gehirn-Workshop und Showeinlagen des Salto Natale.

Über 400 Teilnehmer haben am 14. November 2017 einen abwechslungsreichen Abend erlebt. Die angenehme Gesellschaft gemischt mit der einzigartigen vorweihnachtlichen Zirkus-Atmosphäre machten den Abend zu einem einzigartigen Erlebnis. Der Keynote-Speaker und Hirnforscher Prof. Dr. Lutz Jäncke begeisterte die Gäste mit seinen Beiträgen. Faszinierende Einblicke lieferten auch die weiteren Referenten Dr. Pierangelo Gröning der Empa sowie Mike Fruet und Wolfgang W. Wulle am Gehirn-Workshop.

Einmal mehr war dies ein absolut perfekt organisierter Anlass von der Flughafenregion. Einen ganz herzlichen Dank an das gesamte Team.

Auch für kleinere Firmen kann ich dieses Netzwerk nur empfehlen. Aber schaut selber rein:
Flughafenregion

Totalrevision der Gemeindeordnung Glattfelden

Am 26. November stimmen wir über die Totalrevision der Gemeindeordnung ab. Der Vorschlag einer nicht notwendigen Erhöhung der Anzahl der Gemeinderäte von sechs (heute) auf sieben (Zukunft) wurde an der vorbereitenden Gemeindeversammlung vom vergangenen 19. September durch Anwesende von Rot-Grün mit fadenscheinigen Argumenten als Hauptantrag durchgewürgt. Es gibt jedoch keine stichhaltigen Argumente für eine Erhöhung der Anzahl Gemeinderäte.

1. Es besteht kein Problem:
Die gerade Anzahl der Gemeinderäte hat sich bewährt. Der präsidiale Stichentscheid kommt selten zum Einsatz, denn oft gibt es klare Mehrheiten, oder es können nicht alle Gemeinderäte an der Gemeinderatssitzung anwesend sein. Aus diesem Grund haben auch viele andere Gemeinden sechs Gemeinderäte. Read more

Flughafenregion Zürich Wirtschaftsnetzwerk und Standortentwicklung

Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zusammenbringen

Im branchen- und regionenübergreifenden Wirtschaftsnetzwerk bringen wir Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung an rund 20 jährlichen Veranstaltungen zusammen. Diese einmalige Verbindung sichert unseren Mitgliedern einen unkomplizierten Zugang zu Gemeindepräsidenten und -schreibern, CEO und oberen Kadern der Region und stärkt die regionale Verflechtung.
Zur Mitgliederliste Read more

Sieben Gemeinderäte machen keinen Sinn

Von den linken Parteien, die Grünen, die SP, die GLP und die Impuls 8192 wird ein siebter Gemeinderat gefordert. Das Hauptthema: die Demokratie. Der Gemeindepräsident sollte so wenig wie möglich, mit seinem Stichentscheid die Geschäfte steuern können. Dabei geht es nur darum, die Chance für den Einsitz im Gemeinderat zu erhöhen.

Bei ca. 300 Geschäften im Gemeinderat pro Jahr, musste der Gemeindepräsident ca. drei Prozent mit einem Stichentscheid das Geschäft entscheiden. Dies sind ca. neun Stichentscheide. Neun Stichentscheide. Read more

Über neue Gemeindeordnung wird an der Urne abgestimmt

Ob dem zukünftig Gemeinderat sechs oder sieben Mitglieder angehören, wurde an einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung diskutiert.

71 stimmberechtigte Glattfelderinnen und Glattfelder nahmen an der Gemeindeversammlung von Dienstagabend teil.

Bis am 31. Dezember 2021 müssen alle Gemeinden des Kantons Zürich ihre Gemeindeordnungen dem neuen Gemeindegesetz anpassen. Der Gemeinderat Glattfelden beschloss, eine revidierte und dem Gemeindegesetz entsprechende Gemeindeordnung bereits in diesem Jahr durch eine Urnen-Abstimmung am 26. November durch die Stimmberechtigten beurteilen zu lassen. Am Dienstag fand im Saal des Gasthof Löwen eine ausserordentliche Gemeindeversammlung statt. Read more

SVP präsentierte ihre Kandidaten für 2018 -2022

Bis zu den Kommunalwahlen im Frühling 2018 dauert es noch sieben Monate. Die SVP hat am vergangenen Samstag als erste Partei ihre Kandidatinnen und Kandidaten vorgestellt. Dies in einem gemütlichen Rahmen bei Wurst und Bier im Jagdhaus in Glattfelden.

Die rustikale Atmosphäre beim Jagdhaus erinnerte am vergangenen Samstag eher an ein Familienfest, als an einen Politanlass. In Tat und Wahrheit handelte es sich aber um den SVP Startschuss für die Kommunalwahlen, die am kommenden Frühling stattfinden. Read more